X-SPEX


Industrielle Bildaufzeichnung: Kleines, robustes Modul ermöglicht einfache Nachrüstung

Berlin, 19. Dezember 2007 - X-SPEX, Spezialist für optimale digitale Signalverarbeitung, stellt auf der embedded world 2008 mit dem ImageFreezer erstmals eine Lösung vor, um Sichtgeräte nachträglich mit Bild- und Videoaufnahme auszustatten: Am Stand 107 in Halle 12 demonstrieren die DSP Experten vom 26. bis 28. Februar 2008 in Nürnberg das robuste Gerät im Miniaturformat zur Aufzeichnung von Einzelbildern und Videosequenzen von einer PAL/NTSC-Quelle. "Die Vorteile des ImageFreezer liegen vor allem in der kleinen Bauform und der einfachen Anbindung an bestehende Geräte per USB-Schnittstelle," erläutert Raymond Horn, Geschäftsführer der X-SPEX GmbH. "So lassen sich auch Geräte mit einfacher Bildanzeige mühelos mit der komfortablen Aufnahmefunktionalität nachrüsten. In ersten Pilotprojekten stellt der ImageFreezer bereits sein Können unter Beweis." Abhängig von der Auflösung und der Bildrate kann das Aufzeichnungsgerät über 50.000 Bilder oder bis zu 24 Stunden Videosequenz abspeichern, bevor die Daten über USB ausgelesen werden. Mit der integrierten Echtzeituhr wird der Aufnahmezeitpunkt sekundengenau dokumentiert. Für eine benutzerfreundliche Bedienung sorgt die flexible Konfiguration, mit der das Gerät der Nutzung entsprechend angepasst wird. Die Einsatzbereiche des ImageFreezer liegen vor allem im industriellen Umfeld, für das der Temperaturbereich und die Qualität optimiert sind.




ImageFreezer für industrielle Bildaufzeichnung:
einfach, klein, energieeffizient und robust
(4,8 MB, zum Download bitte Bild anklicken)

Mit Abmessungen von nur 30 x 65 x 10 mm3 passt
der ImageFreezer ausgezeichnet in mobile Sichtgeräte.
(0,7 MB, zum Download bitte Bild anklicken)
Sichtgeräte mit Videoaufnahme nachrüsten

Mit Abmessungen von nur 30 x 65 x 10 mm3 passt der ImageFreezer ausgezeichnet in mobile Sichtgeräte. Gerade für eine Nachrüstung findet sich gut ein Platz in bestehenden Gerätegehäusen. Die Stromaufnahme ist mit ca. 1,5 W sehr klein, der Kunde profitiert durch die lange Batterielebensdauer und geringe Wärmeentwicklung. Auch das Ergebnis der EMV-Untersuchung ist hervorragend. Große Stoßsicherheit erreicht X-SPEX durch den eingebauten Speicher, der die Bilder und Videosequenzen in JPEG bzw. M-JPEG ablegt. Konfiguriert wird der ImageFreezer über PC-Software, die viele individuelle Einstellungen beispielsweise von Bildformaten und Bildaufnahmeparametern zulässt. Mit diesem PC-Programm kann der X-SPEX Kunde das Gerät als Systemintegrator dem individuellen Anwendungsgebiet und den Bedürfnissen der eigenen Kunden anpassen. So können etwa eigene ISO-konforme übersetzungen in sämtliche offizielle Betriebssystemsprachen bis hin zu kundenspezifischen Textanzeigen definiert werden. Ebenso kann individuell festgelegt werden, welche ausgewählten Parameter dem Endanwender wie zur Einstellung angezeigt werden.

Über X-SPEX

X-SPEX bietet Produkte und Entwicklungsservices im Bereich digitaler Signalverarbeitung. Das Spektrum des Berliner Designhauses umfasst sämtliche Leistungen von der technischen Planung bis zur Produktion und Lieferung getesteter elektronischer Baugruppen. Die Anwendungsgebiete liegen in den Bereichen Multimedia sowie industrieller Bildverarbeitung und Steuerungstechnik. Weitere Informationen stehen unter www.x-spex.de zur Verfügung.


Diese Pressemitteilung wurde in folgenden Medien veröffentlicht:

www.hueggenberg.com

↑ top

letzte Aktualisierung: 27.01.2010 © by X-SPEX GmbH